Fotos Dezember 2019

9. Januar 2020 | #fotografie #kiel #flensburg #alpha6000

Für unsere Urläube haben wir uns Anfang letzten Jahres mal eine gescheite Kamera gönnen wollen. Die Wahl fiel nach einiger Recherche auf die Sony Alpha 6000, die als Auslaufmodell für relativ kleines Geld zu haben ist. Es handelt sich um eine spiegellose Systemkamera, die auch einige Jahre nach Erscheinen noch als solide Mittelklasse durchgeht – gut geeignet also, um zu sehen, wie sich das Fotografieren als neues Hobby macht.

Und ich muss zugeben: Nach einem etwas steinigen Start habe ich ziemlich Gefallen am Fotografieren gefunden und nach und nach wachsen Verständnis und Equipment. Fragt sich nur, wie und wo man die Resultate dieses Freizeitvergnügens speichert. Komplett unbeachtet, irgendwo auf der Festplatte, wird es wohl weder dem Aufwand, noch der finanziellen Investition gerecht. Ausdrucken und einrahmen kann und will man auch nicht alles – ein Kompromiss wäre also nett. Vielleicht eine Art Online-Speicher?

Was trivial sein sollte, scheint in der Praxis doch nicht so ideal gelöst zu sein: Die Angebote der Großen wollen gut bezahlt werden (Flickr, 500px, SmugMug, …) – was wenig verlockend ist, wenn man doch selbst schon Webspace und Cloud-Speicher gegen Entgeld mietet. Andere Lösungen skalieren die Fotos erheblich bzw. sind praktisch nur per App benutzbar (Instagram). Interessant scheint noch Pixelfed: Das ist praktisch ein Instagram-Klon, aber frei, quelloffen und bald auch föderiert – ziemlich Interessant, aber vergleichsweise tot (was die Community-Größe angeht) und einige Limitierungen von Instagram sind konzeptbedingt ebenfalls übernommen worden.

Um es kurz zu machen: Eine zufriedenstellende, selbst gehostete Lösung habe ich noch nicht gefunden – und so landen meine fotografischen Ergüsse eben fürs Erste im Blog. Letztlich geht es mir vor allem darum, eines Tages (hoffentlich) meine fotografischen Fortschritte nachzuvollziehen – auch wenn ein echter Community-Ansatz zwecks Austausch noch etwas schöner wäre.

Sei's drum, ich hau hier mal ein paar Aufnahmen rein und schau wie es sich zukünftig entwickelt.


Spaziergang an der Kieler Förde

Unsere Wahl-Heimatstadt hat es leider geschafft, praktisch alle Zugänge ans Wasser zu asphaltieren oder exklusiv der Industrie bereitzustellen. Kurz hinter den Toren der Landeshauptstadt sieht es schon netter aus: Wir sind den Fördewanderweg ein kurzes Stück entlang gelaufen und haben uns die Sonne auf die Winterklamotten scheinen lassen.


Ausflug nach Flensburg

Mittlerweile zu einer kleinen Tradition sind unsere vorweihnachtlichen Ausflüge nach Flensburg geworden. Ich habe dort studiert und die Altstadt hat immer noch eine anziehende Wirkung auf mich.

Ein Bild vom Nachhauseweg in Kiel hat sich eingeschlichen (das letzte, mit den nett verpackten Geschenken), aber da wollen wir mal nicht so sein.

👀