Höhenprofile grafisch darstellen

Es ist inzwi­schen kein Geheim­nis mehr, dass ich GPS zum Geo­cachen und zum Kar­to­gra­phie­ren benutze. Für letz­te­res habe ich mir ange­wöhnt, auf Fahr­ad­tou­ren das Tracking zu akti­vie­ren. Das heißt, dass alle x Sekun­den Weg­punkt gespei­chert wird, aus dem man hin­ter­her am Rech­ner die gefah­rene Route, Geschwin­dig­kei­ten und eini­ges mehr able­sen kann.

Mit dem Java-Pro­gramm Prune (ver­öf­fent­licht unter GPL habe ich die auf­ge­zeich­ne­ten Tracks bis­lang immer ein biss­chen kor­ri­giert, bevor ich sie auf die Server von Open­Street­Map lade (z.B. arg dane­ben­lie­gende Weg­punkte ent­fernt, die vor allem unmit­tel­bar nach dem Ein­schal­ten des GPS-Emp­fän­gers ent­ste­hen; außer­dem ent­ferne ich den Abschnitt, der direkt zu meiner Haus­tür weist).

Eine hüb­sche Funk­tion des Pro­gram­mes ist mir aber bis vor kurzem noch gar nicht auf­ge­fal­len: Unter Ansicht“ → Dia­gramme“ kann man u.a. hüb­sche gra­fi­sche Höhen­pro­file erstel­len.

Bildschirmfoto: GPS-Anwendung „Prune“ mit Höhendiagramm

Diese können direkt am Bild­schirm betrach­tet oder im SVG-Format gespei­chert werden (Bei­spiel). So kann man sich nach dem Aus­flug anse­hen, was man vorher geleis­tet hat und sich ggf. selbst auf die Schul­ter klop­fen. Mög­lich ist auch, sich Geschwin­dig­keits­pro­file oder die zurück­ge­legte Weg­stre­cke über der Zeit anzei­gen zu lassen.

Meine Hand würde ich diesem Fall aller­dings nicht für die Rich­tig­keit aller Höhen-Werte des obigen Bei­spiels ins Feuer legen: Über 200 Meter über Normal-Null war ich sicher nicht unter­wegs – schon gar nicht hier in Schles­wig-Hol­stein. ;-) Zumin­dest im Groben kommen die Werte aber hin.

Bedin­gung für das erstel­len der Dia­gramme mit Prune: Gnu­plot muss instal­liert sein (Linux-User instal­lie­ren ein­fach das gleich­na­mige Paket).

Beispielhaftes Höhendiagramm vom schleswig-holsteinischen Flachland

Arch-Nutzer können Prune übri­gens aus dem AUR instal­lie­ren, gnuplot befin­det sich in extra. Bedin­gung für die Benut­zung von Prune ist ein instal­lier­tes Java Run­time Envi­ron­ment.

Andwils Avatar

~andwil

Geek aus Kiel. Beruflich in der Industrie zu Hause, tobt sich hier aber vor allem über Linux, den Open-Source-Kosmos und Heavy Metal aus.